Hörgeräte mit eingebautem Gehörschutz

Ein Hörverlust lässt sich mit dem nötigen Know-how zuverlässig und unkompliziert ausgleichen. Selbst wenn der Hörgeräteträger an einem Lärmarbeitsplatz beschäftigt ist, gibt es Lösungen, die überzeugen. Beste Ergebnisse erziele ich in diesen Fällen mit den ICP-Hörsystemen von Hörluchs – der durch die Berufsgenossenschaften offiziell zugelassenen Kombination aus Hörgerät und Gehörschutz für den Lärmarbeitsplatz. Die Anpassung erfordert besonderes Fachwissen und einer speziellen Zertifizierung – über beides verfüge ich seit über 5 Jahren.

Gehörschutz auf einer Baustelle

Lärm bei der Arbeit

Gesetzlich ist seit Jahren vorgeschrieben, wie und wann Lärmarbeiter zu schützen sind. Ab einem Lärmpegel von 85 dB – etwa dem Lärm eines vorbeifahrenden Zugs oder Rasenmähers – über einen Arbeitstag hinweg muss Gehörschutz getragen werden. Auch für Menschen, die bereits schwerhörig sind, gilt das. Doch: Gehörschutz über Hörgeräten ist nicht zulässig, denn Hörgeräte verstärken den Schall selbst unter der Gehörschutzkapsel bis zu einem gehörschädigenden Pegel. Doch das Abnehmen des Hörgerätes ist keine Option, denn dann würde man weder Kollegen noch wichtige Warnsignale verstehen.

Jetzt Termin vereinbaren

Einzigartige Symbiose

Die ICP-Hörsysteme von Hörluchs sind beides: Vollwertige PSA (persönliche Schutzausrüstung), die alle Vorschriften erfüllt und Medizinprodukt zum Hörverlust-Ausgleich. Einfach gesagt: Die kleinen Klangwunder schützen zuverlässig vor Lärm – und verhelfen dem Träger gleichzeitig als ausgeklügeltes Hörgerät zu bestem Hören und Verstehen in jeder Situation.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Für jeden Hörverlust geeignet

Egal wie groß der Hörverlust ist – die ICP-Hörsysteme von Hörluchs sind in unterschiedlichen Versionen für verschiedene Hörverluste erhältlich. Gleichzeitig überzeugen die kleinen Technikwunder mit einer klaren Sprachwiedergabe und perfektem Richtungshören – selbst bei Hintergrundlärm. So verstehen Träger selbst zwischen lauten Maschinen immer zuverlässig, was Ihnen andere zurufen. Zusätzlich gibt es außerdem eine spezielle Tinnitus-Funktion.

Wann kommen Sie zum Probetragen?